HYALURONSÄURE

BAUSTOFF HYALURONSÄURE

Die Behandlung mit dem Baustoff Hyaluronsäure dient sowohl der direkten Faltenauffüllung als auch der Auffüllung der körpereigenen Hyaluronsäuredepots. So kann sich das umliegende Bindegewebe regenerieren und wieder mehr Flüssigkeit speichern.

Es gibt mittlerweile unterschiedlichste Hyaluronsäurepräparate, die für völlig verschiedene Indikationen verwendet werden. So kann man einzelne Falten „füllen“, aber auch mit speziellen Spritztechniken durch Volumengebung in der Tiefe ganze Gesichtspartien, die sich im Laufe des normalen Alterungsprozesses gesenkt haben, vorsichtig und schonend wiederaufbauen.
FACELIFTING OHNE SKALPELL! Das operative Lifting gehört heute in vielen Fällen der Vergangenheit an!

Für die Lippenrekonstruktion, die oft so gefürchtet wird, gibt es spezielle, sehr weiche, anpassungsfähige Materialien, die mit Lokalanaesthetika versetzt sind, sodass die Behandlung gut toleriert wird und das Ergebnis völlig natürlich aussieht und sich auch so anfühlt.

Die Problemzone der Augenringe, früher kaum behandelbar, lässt sich heute mit neuen Substanzen, in denen vernetzte und unvernetzte Hyaluronsäuren mit Aminosäuren, Antioxidantien und Spurenelementen kombiniert werden, effektvoll therapieren.

Auch die Hände, an denen man die Zeichen der Zeit meist sehr deutlich erkennen kann, lassen sich unproblematisch mit gutem Ergebnis mit entsprechenden Hyaluronsäurepräparaten behandeln.

Was stört Sie noch? Vielleicht das Ohrläppchen, das sich durch Ohrringe oder ähnliches etwas verändert hat? Ein kleines bisschen Hyaluronsäure – und es sieht wieder aus wie früher.

">